top of page
  • AutorenbildMonique

Manipura Chakra - das dritte Chakra. "Ich bin einzigartig und wertvoll."

Aktualisiert: 27. Apr. 2023

Dein drittes Chakra ist dein Nabelchakra. Es liegt auf Höhe deines Magens am Übergang von deiner Lenden- zur Brustwirbelsäule. Die Energien dort wirken sich besonders auf deinen Magen, deine Leber und deinen Dünndarm aus. Aber auch Milz und Gallenblase stehen unter dem energetischen Einfluss deines dritten Chakras. Ebenso wirkt es auf deine Verdauungsprozesse und dein vegetatives Nervensystem. Darüber hinaus besteht eine energetische Verbindung zur Bauchspeicheldrüse, die für die Produktion von lebenswichtigem Insulin zuständig ist.


Fließen die Energien in deinem Nabelchakra gut, bist du dir deiner Identität bewusst und lebst deine Individualität aus. Als Mensch mit einem starken dritten Chakra, hast du in der Regel ein enormes Maß an Lebensenergie und gehst selbstbewusst und zielstrebig auf dein Ziel zu. Entscheidungen triffst du meist intuitiv und aus dem Bauch heraus, oft mit Erfolg. Im Aus- und Erleben deiner Gefühle bist du authentisch und hältst nicht hinter dem Berg. Du bist herzlich und freust dich ehrlich, wenn dich Menschen oder Situationen reizen, lässt du auch deiner Wut freien Lauf. Hier zeigt sich das Element Feuer, das dem Nabelchakra zugeordnet wird, sehr deutlich. Deinem dritten Chakra wird deine Willens- und Durchsetzungskraft zugeordnet, sowie deine Selbstkontrolle und dein Vertrauen in dich selbst.

Wenn zu viel vitale und feurige Energie dort schwingt, kann dies dazu führen, dass du übertrieben ehrgeizig bist, du Leistung einen hohen Wert beimisst oder sogar rücksichtslos oder aggressiv reagierst. Blockaden in deinem dritten Chakra machen dich unsicher, gefühlskalt oder gleichgültig, du zweifelst vielleicht an dir selbst.


Dein strahlend gelbes Sonnengeflecht, wie dein drittes Chakra auch genannt wird, ist der Sitz deines Ichgefühls und auch das Thema Macht spielt hier eine entscheidende Rolle. Die Weichen für ein gut schwingendes Solarplexuschakra, oder dessen Blockaden, werden schon in unserer Kindheit und frühen Jugend gestellt. Gerade wenn du dich als Kind nicht gesehen gefühlt oder dich Erwachsenen gegenüber machtlos gefühlt hast, hat dein Selbstwert gelitten. Die Gefühle nicht genug zu sein oder versagt zu haben, nehmen hier ihren Ursprung. Wenn also dein Feuer als Kind und Jugendlicher immer wieder gelöscht wurde und du das Licht deiner inneren Sonne nicht ungehindert scheinen lassen durftest, macht es Sinn, dass du dich deinem dritten Chakra liebevoll zuwendest.


Auf körperlicher Ebene sind Magenprobleme, Sodbrennen oder Bauchkrämpfe ein Indiz dafür, dass dein drittes Chakra in Disbalance ist. Emotional kann ein unausgeglichenes Solarplexuschakra sich in Versagensängsten und Eifersucht ausdrücken.

Von allen Chakren ist dein Solarplexuschakra besonders energiereich und speichert viel Prana, also Lebensenergie. Mit einer gezielten Asanapraxis, die Kraft und Energie (innere Hitze) in dein Sonnenzentrum aktivieren, stärkst du dieses Chakra. Asanas, die auf deine Körpermitte fokussieren, wie zum Beispiel das Boot oder Seitendehnungen, stärken dich. Rückbeugen in Bauchlage, wie zum Beispiel Dhanurasana (der Bogen) oder auch die schiefe Ebene spenden deinem dritten Chakra Energie. Achte bei deiner Asanapraxis besonders darauf, dass du tief in den Bauch atmest, dadurch profitieren deine inneren Organe zusätzlich.


Für mehr Balance in deinem dritten Chakra sorgst du auf körperlicher Ebene über die regelmäßige Asanapraxis und einer längeren Aus- als Einatmung gut für dich. Emotional lenkst du den Fokus auf die Dinge im Leben, die dich begeistern, achtest auf deine Gefühle und die damit verbundene Selbstkontrolle. Vielleicht hinterfragst du dich in Situationen, in denen du übermäßig emotional oder sogar aggressiv regiert hast, obwohl es der Situation nicht angemessen war. Tritt einen Schritt zurück und beobachte, ohne zu werten. Wenn du dich dann noch ab und an mit einem gelben Blumenstrauß, Kerzenlicht (Feuer) und regelmäßigen Sonnenbädern (gelbe Kraft) verwöhnst, dann tut das sowohl deiner Seele, als auch deinem Nabelchakra gut


130 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Σχόλια


bottom of page