top of page
  • AutorenbildStephanie

Die heilende Kraft des Klangs

Musik hat die Kraft unsere Stimmung zu beeinflussen, sie berührt wirkliche unsere Seele.

So kann es sein, dass ein schwungvoller Lieblingssong im Radio unsere Laune sofort hebt und ein ruhiges Lied uns melancholisch stimmt.

Musik ist Klang. Klang besteht aus Schwingungen und diese sind Energie. Unsere Nerven, Ganglien und Zellen bestehen ebenfalls aus Schwingungen. Was notwendigerweise bedeutet, wir reagieren auf Schwingungen und zwar, wie man heute weiß, auf die allerfeinsten und aller schwächsten, sogar auf solche, die nicht mehr messbar sind.


Töne und Klang werden schon seit Jahrtausenden zur Heilung genutzt. Im Yoga kennen wir die Kraft der Mantras. Im Mantra spiegelt sich Urklang. Die großen indischen und tibetischen Weisen haben oft auf die Kraft hingewiesen, die Mantras besitzen. Die Tibeter sagen, dass gesamte Universum sei aus dem Urlaut OM entstanden, dem Ur-Mantra – der Ursilbe, die immer wieder neu „es werde“ spricht. OM bezeichnet genau die Stelle, an der aus dem Atem das Wort wird.

Die Grundintention hinter jeder Arbeit mit Tönen oder Klängen ist es, aus dem Gefühl des Ungleichgewichtes wieder in die Balance zu finden. Ein besonders nachhaltiger Weg zur Entspannung ist ein Soundbath, ein Klangbad mit Klangschalen.

In einem geschützten, ruhigen Raum kommen die Teilnehmer:innen dabei zum Liegen. Die Klangwellen der Schalen, die nacheinander oder gleichzeitig angeschlagen werden, gehen vom Ohr über das Gehirn in den Vagusnerv. Von dort werden die Schwingungen an die Organe weitergegeben, die dadurch stimuliert werden. Die Gehirnaktivität reduziert sich, was dazu führt, dass der Mensch unter den Klängen vom Beta- in den tiefenentspannten Alpha-Zustand wechselt.


Anders als bei Musik, haben die Klänge der Schalen weder Melodie, Harmonie oder Rhythmus. Die Töne werden rein und klar wahrgenommen. Es gibt keine „Ablenkung“ und so entspannen die Menschen tiefer und tiefer. Die Wirkung des Klangbades ist vergleichbar mit einer Massage des Tiefengewebes, bei der Verspannungen und Blockaden gelöst werden. Der besonders hohe Wasseranteil in unserem Körper ist dabei ein besonders guter Leiter der Schallwellen. Das Wasser überträgt die Schwingungen und kann Emotionen zum Fließen bringen, die unbewusst oder blockiert waren. Auf diese Art kann ein Klangbad unsere Aufmerksamkeit auf unser Inneres lenken und eventuell sogar Gedankenmuster aufdecken, die uns aktuell in unserem Lebensfluss behindern.


Im besten Fall, lässt die Kombination aus Entspannung, Vibration und Energiewellen uns ganz bei uns und unserem ureigenen Rhythmus ankommen.

Immer wieder kannst du mit uns die heilende Kraft der Klänge erleben.

Schau bitte auf unserer Seite unter Workshops, wann wir wieder unser beliebtes yinyogasoundbath anbieten.


45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page