• Stephanie

Shirshasana / der Kopfstand

Aktualisiert: 25. Apr.















Die Wirkungen des Kopfstandes sind unglaublich vielfältig.


Er wirkt verjüngend.

Er wirkt sich positiv auf unser Gleichgewicht, die muskuläre Koordinationsfähigkeit und das Selbstvertrauen aus.

Außerdem werden das Gehirn, die Wirbelsäule und der Sympathikus mit Blut versorgt.

Die Lunge wird gereinigt.

Zusätzlich verbessert der Kopfstand die Durchblutung der Kopfhaut.


Wer unter starkem Bluthochdruck leidet, Probleme mit der Halswirbelsäule hat oder unter Augenschädigungen leidet, sollte allerdings vorher mit seinem Arzt sprechen, bevor der Kopfstand praktiziert wird.


Good to know:

Gestärkte Muskeln: Delta-Muskeln /Schultermuskeln


Energetisch:

- aktiviert die Sonnenenergie und die Mondenergien im Sonnengeflecht sowie in der Stirn

Chakras: Ajna & Sahasrara Chakra


Geistig:

- Gedächtnis, Konzentration, Kreativität, Klarheit

- Mut, Willensstärke, Koordination


Achtung, Kontraindikationen:

Bei Nacken-Problemen , Netzhaut-Ablösungen und anderen Augen-Krankheiten, Bluthochdruck, Herzbeschwerden und Schwangerschaft sollte der Kopfstand nur nach Absprache mit Yogalehrer, Arzt oder Heilpraktiker gemacht werden.



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen